Conegliano Valdobbiadene

Conegliano Valdobbiadene

Details

Zu der Region Conegliano Valdobbiadene gehören 15 Gemeinden in einem Hügelgebiet im Nordosten Italiens, rund 50 km von Venedig entfernt. Hier wird seit mehr als 300 Jahren die Traubesorte Glera angebaut, aus welcher neben dem berühmten Prosecco Conegliano Valdobbiadene Superiore DOCG auch diese Schaumweine entstehen: Prosecco Conegliano Valdobbiadene Superiore Rive DOCG Der Begriff "Rive" steht im lokalen Dialekt für die steilen Hänge der Hügel, dem Markenzeichen dieser Region. Die Trauben für solchen Prosecco müssen in steilen Kleinlagen gewachsen sein und dürfen nur aus einer einzigen als Rive definierten Region stammen. Es gibt insgesamt 43 Rive, von denen jedes einen anderen Terroirausdruck zeigt. Prosecco Valdobbiadene Superiore di Cartizze DOCG Ein so benannter Prosecco stammt aus einer nur 107 ha grossen Subzone und bildet die oberste Stufe der Qualitätspyramide. Ein kleines, 5-eckiges Gebiet in den steilsten Hügel von San Pietro di Barbozza, Santo Stefano und Saccol. Max. Ertrag: 12 t/ha, ausschliesslich Handlese. Prosecco Conegliano Valdobbiadene Superiore Sui Lieviti DOCG Dies ist eine seit 2019 gültige Bezeichnung für einen traditionell hergestellten Prosecco, dessen 2. Gärung nach der "metodo tradizionale" in der Flasche stattfindet und der dann auf der Hefe (ital. = lieviti) reift. Es entsteht ein lebhafter, leicht trüber, brut nature Sekt. Prosecco produzierende Gebiete ausserhalb dieser Kernzone sind die DOCG Asolo, die DOC Treviso und natürlich die DOC Prosecco, die insgesamt 9 Provinzen zwischen Veneto und Friual Julisch Venetien umfasst.

Elemente anzeigen 1 – 4 of 4

Produkte sortieren
Produkte sortieren Preis aufsteigend Preis absteigend